Gastspielreise Ballett Dortmund 16.9.08 Bruenn

Gastspielreise Ballett Dortmund 16.9.08

Um 7:30 Uhr fahren wir schon mit den Technikern von Mikulov nach Brünn.
Die restlichen technischen Arbeiten müssen erledigt werden, dies wird sich wie erwartet bis in die späten Mittagsstunden hinziehen.

Bereits um 6:00 Uhr sind Rudolf Kubicko und die Tänzerin Rosana Chanza Hernandez in Brünn live zum Interview im Fernsehstudio des Senders CT2 TV.
In der Sendung „Guten Morgen“ berichten sie über die Tournée und ihre Eindrücke in Prag und Brünn. So früh kann ein Tag während einer Gastspielreise anfangen …

Wir sind wieder bei der Stellprobe und auch bei der Generalprobe dabei. Alles muß immer wieder neu geprobt werden, damit die Vorstellung ein Erfolg wird. Gerade hier in Brünn haben die technischen Mitarbeiter alle Hände voll zu tun, um die vielen Probleme mit Ton, Licht und Bühnenboden in den Griff zu bekommen.

Besonders bewegend bei der Probe ist es, dem Klavierspiel von Alexandra Goloubitskaia zu lauschen, die förmlich mit dem Flügel zu verschmelzen scheint.
Alexandra
Vor der Vorstellung Stars and Steps besuchen wir Mark Radjapov in der Maske, der von Anja Moeller geschminkt wird.
Hier muß ein bewegungsfreudiger Tänzer auch mal stillhalten können.
Mark Maske
Kurz vor der Vorstellung wird Xin Peng Wang ebenfalls auf der Bühne interviewt.
Es ist schön, wenn ein Künstler und Choreograph das Interesse der Öffentlichkeit so hautnah spüren und erleben kann. Sicher ist auch dies ein weiterer Schritt für das Ballett Dortmund auf dem Weg zur Ballettstadt.

Die Vorstellung und vor allem das Publikum in dem ausverkauften Theater ist mit Worten nicht so leicht zu beschreiben. Die Ballettszenen werden hinreißend und emotional von den Besuchern beklatscht und mit Bravo-Rufen untermalt, der Schlußapplaus mit „Standing Ovations“ und geradezu frenetischem Beifall mit vier Vorhängen belohnt.

DSC01194Monica Fotescu-Uta in Stars and Steps (Foto aus der Bühnen- Seitengasse)

DSC01197Roberta Borges als Jumping Girl in Stars and Steps (Foto aus der Bühnen-Seitengasse

Beim anschließenden Empfang im Theatercafe „La Bohema“ gibt es viele Komplimente und von der Ballettchefin des Theaters eine Einladung zu weiteren Auftritten. Nach ihrer Aussage ist es für das Brünner Publikum ungewöhnlich, daß es sich so mitreissen lässt.
Gibt es ein schöneres Kompliment für eine Ballett – Compagnie ?
Tänzer EmpfangDie Compagnie beim Eintreffen im Theatercafe La Bohema
Buffett 1Am Buffett
Xin_ZoltanEin Prosit auf den tollen Ballettabend
Prost

Wir sind erst um 2:00 Uhr wieder zurueck in Mikulov.
Morgen geht es weiter nach Budapest mit dem Auftritt von Romeo und Julia im Palast der Kuenste. Einige reisen heute zurueck nach Dortmund und eine neue Reisegruppe wird heute von Dortmund anreisen.

Autoren Botschafter Ballett Dortmund, Ronny und Heike Hackelberg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s