Gastspielreise Ballett Dortmund 18.9.08 Budapest

Gastspielreise Ballett Dortmund 18.9.08 in Budapest

Ab 13:00 Uhr beginnt der Arbeitstag für die Tänzer. Die Technik ist natürlich schon wieder seit heute morgen im Palast der Künste, um alles vorzubereiten.

Als Fortsetzung der vielen kleinen Improvisationen fehlt für die heutige Vorstellung ein Programmverkäufer. Für 300 Forint werden wir als „Joker“ dann heute abend hoffentlich einige Exemplare verkaufen können.

Nachmittags im Theater findet nach der Stellprobe wieder eine Generalprobe statt.
Wir besuchen in der Maske Dagmar Kopp, die gerade die Gasttaenzerin Michele Haugen für ihren Auftritt schminkt. Auch Alexander Becker sitzt schon am Inspizientenpult, um die vielen Lichtstimmungen zu koordinieren. Es ist wirklich ein hoher Arbeitsaufwand hinter den Kulissen, der uns Respekt einflöst.
Maske DagmarAlex

Während der Generalprobe gibt Xin Peng Wang letzte Anweisungen an die Tänzer, die sich sehr konzentriert und motiviert auf ihre Vorstellung vorbereiten.
Xin ProbeBallettdirektor Xin Peng Wang, im Hintergrund Murielle Pierron
Probe Romeo 1Arsen Ayatyan und Alicia Beck bei der Probe

Auch Frau Bettina Pesch, Geschäftsführerin des Theater Dortmund, ist heute wieder mit dabei und besucht die Vorstellung „Romeo und Julia“.

DSC01163Ivica Novakovic und Compagnie in Romeo und Julia (Foto aus der Bühnen-Seitengasse)

DSC01178Monica Fotescu-Uta und Adrian Robos, Pas de Deux Romeo und Julia (Foto aus der Bühnen-Seitengasse)

Nach der Vorstellung gibt es einen offiziellen Empfang des Sponsors (Fa. ELMÜ) für die anwesenden prominenten Gäste und das Ballett Dortmund. Wir verleben einen schönen Abend, der zu später Stunde an der Bar unseres Hotel Flamenco endet.
Empfang Budapest 1Svetlana Tolstopiatova, Adrian Robos und Murielle Pierron
Technik_PeschDie Techniker mit dem Technischen Leiter Detlef Plümecke, Ballettmanagerr Tobias Ehinger und Geschäftsführerin Bettina Pesch entspannen sich nach einer heutigen Rekordabbauzeit der ,,Romeo,, Kulissen.

Wir freuen uns auf morgen, da ein freier Tag eingeplant ist.
Wir werden dies nutzen, um einmal auszuschlafen und uns die Stadt Budapest ansehen.

Autoren Botschafter Ballett Dortmund, Ronny und Heike Hackelberg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s